Was ist TaKeTiNa?

Lebendigkeit durch Rhythmus

TaKeTiNa® im Raum Nürnberg


Was ist TaKeTiNa?

TaKeTiNa ist ein rhythmischer Prozess, an dem jeder ungeachtet seiner musikalischen Vorkenntnisse teilnehmen kann. Dabei wird ein in unserer Zeit zunehmend bedeutsames Thema aufgegriffen: Das Erleben und Verstehen von Puls und Rhythmus als zentraler Lebenskraft, Rhythmus als praktische Lebenshilfe, der uns wieder mehr zu unserer Mitte führt.

Wir leben in einer von außen getakteten und uns zunehmend beschleunigenden Welt, in der Stress den natürlichen Fluss des Lebens behindert. Medien wie Computer, Smartphone oder Fernseher vermindern unser Körperbewusstsein und unsere Wahrnehmungsfähigkeiten. Informationsaufnahme und Denken dominieren Bewegung und Gefühle. Die Anforderungen des täglichen Lebens in unserer hochtechnisierten Welt bringen uns aus dem Rhythmus, und je mehr wir das zulassen, desto mehr gefährden wir Gesundheit und Lebensqualität. Schließlich geraten auch die Körperrhythmen aus dem Lot: Viele von uns sind wach, wenn sie schlafen wollen, und müde, wenn sie arbeiten sollen.

Die meisten von uns beschäftigen sich von früh bis spät mit Vergangenheit und Zukunft. TaKeTiNa-Prozesse sind tiefer gehende Erfahrungsprozesse, die uns „aus der Zeit gehen“ lassen. Bei TaKeTiNa können wir im Hier und Jetzt ankommen, dem einzigen Moment, in dem sich Leben ereignet.

In TaKeTiNa-Prozessen erleben wir als Gruppe drei gleichzeitige Rhythmen in Schritten, Klatschen und Stimme. So öffnet sich eine Komplexität, die willentlich nicht zu „machen“ ist. TaKeTiNa führt in die „Kunst, sich im Loslassen zu finden“ (Prof. Dr. Gerald Hüther, einer der derzeit führenden Neurobiologen). Durch spielerisch-leichtes aus dem Rhythmus fallen und wieder hinein fallen lernen wir, bewertungsfrei mit Fehlern und entspannt mit Chaos, Überforderung und Komplexität umzugehen. Das kann und darf Spaß machen, hilft dabei, eigene einschränkende Verhaltensmuster zu erkennen und zu überwinden und entwickelt ganz nebenbei unser Rhythmusgefühl weiter.

Als Teilnehmer haben wir die Zeit und Freiheit, in dem uns angemessenen Umfang mitzumachen oder sitzend oder liegend zu entspannen, während wir TaKeTiNa sensorisch-aufnehmend erleben. Über den Rhythmus schaffen TaKeTiNa-Prozesse Struktur und geben damit Sicherheit. TaKeTiNa-Prozesse können uns ein Gefühl der Gemeinschaft vermitteln, ein Gefühl der Sicherheit, dass unter allem, was passiert, ein Boden ist, der trägt. Während wir uns körperlich in der Bewegung eines vielschichtigen Rhythmus’ befinden, können wir innere Ruhe erleben. Dabei lässt sich ein Lebensgefühl erspüren, indem wir uns entspannt und vital erleben, bewegt und doch still, fokussiert und gleichzeitig offen für das, was kommt. Vertrauen.

Die TaKeTiNa-Rhythmusforschung zeigt die gesundheitsfördernde Wirkung von TaKeTiNa auf direkter physiologischer Ebene: Die hohe mentale Fokussierung bei gleichzeitiger Entspannung wirkt sich positiv auf den Herzrhythmus (Erweiterung der Herzratenvariabilität) aus. TaKeTiNa-Prozesse beeinflussen das Gleichgewicht des vegetativen Nervensystems als Balance zwischen Sympathikus und Parasympathikus offenbar positiv: Sie haben eine gleichzeitig zentrierende und belebende Wirkung.


Kommende Termine 2019

13.4. 10-17:30

VHS Fürth

7.5. 19-21:30

Integrative Therapie Erlangen

19.5. 10-17:30

Heilzentrum Helios Nürnberg

24.5. 19-21:30

Tanzerei Fürth

2.6. 10-17:30

Integrative Therapie Erlangen